Umwelttag 2014

Die Arbeit zur Erhaltung unserer Umwelt ist für uns ständig eine wichtige Aufgabe.

Einmal im Jahr widmen wir aber unserer Umwelt einen speziellen Tag und konzentrieren uns auf die notwendigen Arbeiten für Natur und Umwelt.

Wir trafen uns am 29.03.2014 um 9:00 Uhr an unserem Vereinsheim. Das Wetter war ideal für einen Tag der Arbeit in der freien Natur. Unsere Mannschaft war wieder zahlreich angetreten, so wie es sich für echte Wassersportfreunde gehört. Knapp 50 Mitglieder hatten sich voller Tatendrang versammelt.

So konnten die umfangreichen Arbeiten angegangen werden.

IMG_6396

Zunächst wurden 2 starke Gruppen gebildet, die auf dem an das Rheinufer angrenzenden Gebiet und auf den Wegen Richtung Budenheim und Heidesheim die Reste der Zivilisation beseitigten. Mit Mühlsäcken wurde der Unrat eingesammelt und mit dem eigens dafür eingerichteten Shuttle-Dienst zum vom Landkreis gestellten Abfallcontainer verbracht. Mehr als 3 Hängerladungen füllten recht schnell den großen Container. Trotzdem ist festzustellen, dass unsere jährliche Aktivität langsam Früchte trägt und die Abfallmengen langsam abnehmen.

Eine weitere Gruppe sammelte das Treibholz vom Gelände und lagerte es an einer speziellen Stelle unterhalb unseres Geländes im Naturbereich. Mit der Anhäufung von kurzem Astwerk wird in dieser Naturzone sichergestellt, dass ein gewisser Schutzraum für Kleintiere geschaffen wird.

 

IMG_6409

Unser Rasenmäher-Willi hatte zur Absaugung unserer Rasenfläche vom Winterdreck ein professionelles Golfplatzgerät mitgebracht. Damit lässt sich natürlich innerhalb von wenigen Stunden unsere Schöne Altrheinwiese von Ablagerungen säubern.

IMG_6408

 

Unsere Damen sorgten dafür, dass unser Vereinsheim und der umliegende Garten auch ihren Frühjahrsputz erhielten. Eine Top Leistung unserer weiblichen Vereinsmitglieder. Die Blumenbeete wurden gehackt, die Pflasterflächen wurden von Gras und Unkraut befreit, das letzte Laub aus 2013 wurde zusammengefegt und entsorgt. Und ganz nebenbei wurde auch noch für die Mittagszeit ein sehr leckerer Gemüse/Rindfleisch Eintopf vorbereitet, der allen Mitstreitern absolut schmeckte.

Leider sind vom Damenteam keine Bilder übermittelt, da ich in der letzten Gruppe mitwirkte.

 

Die Spezialtruppe hatte zunächst die Aufgabe, mehrere von Frank gefertigte Vogelhäuser sowie ein von Reini hergestelltes Hornissenhotel aufzuhängen. Das Hornissenhotel wurde aus Resten der regelrecht abgefegten städtischen Reiserbesen gebaut. Die Bambusstangen – normalerweise die Mittelstangen der angesprochenen Reiserbesen – werden als Bund zusammengefasst. Im Inneren des Bundes werden 2 große Höhlen vorgesehen, in denen sich die Hornissen aufhalten können. Dieses Hornissenhotel wurde in der Naturzone unseres Geländes aufgehängt.

Danach fuhr unsere Truppe noch zu unserem Wasserwerk -  unsere außerhalb des Naturschutzgebiets liegende Lagerzone. Mit allen Mann wurden diese Lagerfläche und auch das Umfeld dieses Geländes gesäubert.

 

Nach diesen Aktivitäten können wir nur feststellen: die Saison kann kommen – wir sind gerichtet.