Jugendzeltlager 2015

Auch in diesem Jahr haben wir uns auf dem Vereinsgelände zum Zelten getroffen und das Wetter hat dieses Jahr auch mitgespielt.
Als wir das Lager aufgeschlagen hatten, haben wir uns ein deftiges Abendessen auf dem Grill zubereitet. Danach haben wir zusammen Brennholz für das Lagerfeuer gesammelt. Beim gemütlichem zusammen sitzen am Abend wurde unser Alfred, verkleidet als Sam Hawkens, von der Jugend festgenommen und am Feuer gefesselt. Ohne weitere Verhandlungen wurde er skalpiert, wobei er dank der Perücke aber nur wenig eigene Haare hergeben musste. Unsere Jugend war zur späteren Stunde auch noch für eine Nachtwanderung entlang des Altrheins bereit, wo man sich so schön erschrecken und fürchten kann. Durch den erhöhten Geräuschpegel waren wir auf jeden Fall alleine unterwegs in der Dunkelheit. Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen, ging es beim Volleyball heiß her. Bei der Aufteilung Jung gegen Alt wurde um jeden Punkt gekämpft und auch kräftig diskutiert. Am frühen Mittag sind wir mit den kleinen Booten wieder raus auf den Rhein nach Heidenfahrt gefahren. Da konnten sie sich auch dieses Jahr wieder mit dem Wasserski oder Tube über die Wellen ziehen lassen. Man kann sagen, dass dies schon besser funktioniert hat als im Jahr zuvor.
Es gab natürlich auch wieder zum Abschluss ein Eis an der Strandbar in Heidenfahrt, bevor wir unsere Heimreise antraten und schließlich das Lager wieder ab gebaut haben.
Da dies wieder ein schönes Erlebnis war, werden wir das Zelten auch im kommenden Jahr wieder durchführen.

Jugendwart, Mathias.